Leseverstehen B1-B2 – Training Test

leseverstehen-b1-b2-training-test
4.5
(11)

Hier gibt es einfache deutsche Texte, mit denen du dein Leseverstehen verbessern kannst. Deutschlehrer mit langjähriger Erfahrung haben diese Texte geschrieben, deshalb sind sie perfekt auf die Sprachniveaus B1- B2 abgestimmt.

Nakon pročitanog teksta izaberite jedan od 3 ponuđena odgovra koji se poklapaju sa tekstom. Test traje oko  8 minuta .

Nakon pročitanog teksta izaberite jedan od 3 ponuđena odgovora. Za kraj je potrebno da uneste vaše ime (može i lažno) i mail adresu (takođe može lažno) da bi ste pogledali vaš konačni rezultat. Pritisnite start za početak testa.

0%
5 votes, 4.8 avg
184
Created on By Pokusna Generacija

Lesen

Leseverstehen B1 - B2 - Training Test

1 / 8

Tekst za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 1.

Alia Begisheva hat von 1990 bis 1994 in Berlin studiert?

2 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 2.

Als sie nach Mainz kam, konnte sie schon ganz gut Deutsch sprechen?

3 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 3.

Wenn sie ein Wort nicht kannte oder verstand, fragte sie einfach andere Leute?

4 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 4.

Als sie das Wort Maaraue zum ersten Mal las, war ihr sofort klar, dass das der Name eines Flusses sein muss?

5 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 5.

Die Bedeutung des Wortes Maaraue lernte sie dann in der Sendung „Wer wird Millionär“?

6 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 6.

Nach ihrem Studium arbeitete sie für ein paar Jahre als Sekretärin für einen Fußballverein?

7 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 7.

Sie findet, dass in deutschen Wörtern mehr Bindestriche stehen sollten?

8 / 8

TEKST za čitanje

Im Jahr 1994 kam ich nach Mainz, um Wirtschaft zu studieren. Damals sprach ich schon ganz gut Deutsch, also konnte ich einfach meine deutschen Kommilitonen fragen, wenn ich ein Wort nicht kannte. Oder ich reimte mir seine Bedeutung zusammen.

Schließlich sind viele Ausdrücke im Deutschen eine Kombination aus mehreren Wörtern: Der Bahnhof ist ein Hof für die Bahn, und ein Liegestuhl ist ein Stuhl zum Liegen. Deutsche Sprache, logische Sprache.

An einem Wort scheiterte ich aber – Maaraue. Darin konnte ich nichts Bekanntes erkennen, ich sah nur Buchstaben. Das Einzige, was mir klar war: Das Ding musste sich auf der anderen Seite des Rheins befinden. Denn am Fluss war ein Schild, auf dem Maaraue stand – und an dem bin ich manchmal vorbeigefahren.

Jemanden um Hilfe zu bitten, war keine Option, denn ich konnte das Wort nicht aussprechen. Betont man etwa das U? Das klang barbarisch, im besten Fall skandinavisch. Das doppelte A machte die Sache nicht einfacher. War Maaraue vielleicht eine finnische Firma, die dort hinter den Bäumen ihre Zentrale hatte? Da es damals kein Google gab und ich sowieso nicht oft in der Gegend war, blieb Maaraue für mich lange ein Geheimnis.

Bis ich ein neues Wort lernte: die Aue. Das ist eine Landschaft an einem Fluss, die oft überflutet wird. Dort wachsen deshalb viele Pflanzen. In dem Moment ertönte in meinem Kopf die Musik aus der TV-Sendung „Wer wird Millionär?“. Die Maaraue ist eine Maar-Aue! Es war nicht ein Wort, sondern es waren zwei.

Warum haben die Mainzer die Wörter nicht mit einem Bindestrich verbunden? Vermutlich sind sie einfach nicht auf die Idee gekommen. So wie die vielen deutschen Sportjournalisten, die in ihren Artikeln über eine Pokalaus schrieben. Ein seltsames Insekt, das nicht nur Haare, sondern ganze Fußballmannschaften zu befallen schien. Beim näheren Betrachten stellt sich heraus, dass es sich nicht um die, sondern um das Pokal-Aus handelt, also eine Niederlage im zweitwichtigsten Turnier des deutschen Fußballs.

Wann benutzt man einen Bindestrich und wann nicht? Das wissen viele Deutsche auch nicht, sieht man doch seit Monaten überall die Corona-Krise, das Coronavirus und noch mehr Corona-Folgen. Bei Substantiven, die willkürlich zu einem Wortgebilde zusammenkommen, ist es dem Schreibenden überlassen, das Wort mit oder ohne Bindestrich zu schreiben. Kompliziert wird es, wenn ein Adjektiv Teil der Konstruktion ist. Corona-geplagt ist richtig. Aber ohne Bindestrich muss man coronageplagt komplett kleinschreiben.

Die deutsche Sprache könnte für eine bessere Lesbarkeit auf jeden Fall mehr Bindestriche gebrauchen. Egal, ob bei langen Wörtern wie Vokalbeltrainerapperfolg oder bei kurzen wie Teeei. Handelt es sich bei einem Druckerzeugnis um ein Druck-Erzeugnis oder ein Drucker-Zeugnis? Ohne den Bindestrich weiß man es nicht.

Manche haben aufgegeben. So findet man im Supermarkt zum Beispiel Dinkel Mehl oder Artischocken Herzen. Das ist falsch und wird Deppenleerzeichen genannt. Deutsche Sprache, lustige Sprache.

Pitanje 8.

In deutschen Supermärkten werden Wörter manchmal falsch geschrieben?

Unesite vaše ime i E-mail  (mail nije obavezan) kako bi ste pregledali vaš rezultat!

Your score is

The average score is 60%

0%

Exit

Kako vam se dopao test?

 

Pretplati se na blog i primaj obavještenja !

sačekajte ...

Hvala što podržavate naš rad!

Tabela Rezultata

User NameDurationScore
Ana4 minutes 35 seconds75%
kanita5 minutes 9 seconds87.5%
Anna9 minutes 48 seconds62.5%
Sanja2 minutes 4 seconds75%
Guest12 minutes 57 seconds50%
Aleksandar Pesic13 minutes 38 seconds75%
Guest4 minutes 52 seconds50%
nhjgfjgfj3 minutes 46 seconds62.5%
Nevena Ilic2 minutes 31 seconds62.5%
Admira Husejnovic Maienfisch3 minutes 55 seconds50%
Guest9 minutes 13 seconds62.5%
azra13 minutes 8 seconds87.5%
Guest7 minutes 37 seconds25%
Marijans2 minutes 29 seconds100%
Marijana5 minutes 2 seconds62.5%
Marijana6 minutes 32 seconds50%
KK6 minutes 15 seconds75%
Anastazia5 minutes 35 seconds75%
edita5 minutes 38 seconds75%
vahko9 minutes 5 seconds62.5%
Sumejja6 minutes 45 seconds37.5%
Guest4 minutes 35 seconds50%
Guest8 minutes 9 seconds50%
Guest18 minutes 21 seconds0%
hgggg11 minutes 21 seconds75%
Mimi8 minutes 42 seconds75%
Muhamed5 minutes 20 seconds62.5%
Nad4 minutes 11 seconds12.5%
n.2 minutes 48 seconds87.5%
Inhgfv6 minutes 5 seconds37.5%
N5 minutes 43 seconds50%
Guest49 seconds37.5%
Mario5 minutes 12 seconds62.5%
Maid12 minutes 19 seconds37.5%
Guest3 minutes 22 seconds37.5%
altair12 minutes 28 seconds87.5%
ada7 minutes 31 seconds75%
Amra3 minutes 53 seconds87.5%
22026 minutes 23 seconds87.5%
sana.bevrnja@outlook.com4 minutes 17 seconds37.5%
mirinda6 minutes 58 seconds37.5%
Fata8 minutes 29 seconds62.5%
a5 minutes 33 seconds50%
maja6 minutes 16 seconds62.5%
Lejla3 minutes 55 seconds0%
Guest4 minutes 45 seconds25%
alma3 minutes 39 seconds87.5%
alma5 minutes 40 seconds37.5%
taci1 minutes 6 seconds75%
taci5 minutes 11 seconds50%
tanja3 minutes 29 seconds50%
Guest8 minutes 36 seconds87.5%
Guest6 minutes 11 seconds37.5%
Eldina6 minutes 40 seconds62.5%
Abid Bravic6 minutes 34 seconds37.5%
Amra9 minutes 6 seconds37.5%
Guest11 minutes 62.5%
tijana panic5 minutes 8 seconds37.5%
natasa10 minutes 43 seconds62.5%
Srdjan4 minutes 12 seconds75%
9884 minutes 5 seconds87.5%
Munira8 minutes 10 seconds50%
amar1 minutes 42 seconds87.5%
Amar9 minutes 15 seconds62.5%
Melisa1 minutes 5 seconds37.5%
Andrescuero82@hotmail.com11 minutes 37 seconds37.5%
Anete4 minutes 41 seconds50%
Ermin10 minutes 31 seconds75%
doc3 minutes 8 seconds25%
Guest5 minutes 4 seconds62.5%
Guest5 minutes 28 seconds62.5%
Dragana7 minutes 21 seconds75%
Guest6 minutes 48 seconds62.5%
dzemal5 minutes 46 seconds100%
Ottilia4 minutes 49 seconds50%
Adisa6 minutes 49 seconds62.5%
Sanela1 minutes 0%
Sanela1 minutes 24 seconds0%
Sanela7 minutes 45 seconds0%
Bilja11 minutes 45 seconds37.5%
Emilija Petkovic Babic6 minutes 50 seconds87.5%
almir8 minutes 36 seconds87.5%
Mladen8 minutes 54 seconds50%
Guest11 minutes 19 seconds75%
Guest6 minutes 38 seconds62.5%
Elma soldo5 minutes 35 seconds87.5%
Ela6 minutes 25 seconds50%
Jaja9 minutes 22 seconds75%
Xx6 minutes 42 seconds62.5%
Andrescuero82@hotmail.com12 minutes 27 seconds50%
Jigd7 minutes 53 seconds62.5%
ines4 minutes 49 seconds62.5%
a9 minutes 54 seconds0%
Erna11 minutes 41 seconds87.5%
megi.turniski10@gmail.com7 minutes 38 seconds50%
Dijana Dujakovic1 minutes 20 seconds75%
Dijana Dujakovic4 minutes 16 seconds75%
Dijana Dujakovic3 minutes 48 seconds62.5%
Dijana Dujakovic9 minutes 33 seconds50%
Ines mari8 minutes 50%
SANJA MEZGA11 minutes 27 seconds0%
SANJA MEZGA11 minutes 11 seconds62.5%
Dida5 minutes 12 seconds87.5%
1238 minutes 10 seconds87.5%
Sofija7 minutes 50%
Njanja6 minutes 25 seconds100%
hans1 minutes 3 seconds75%
Hans8 minutes 15 seconds75%
Marko9 minutes 28 seconds25%
INA JASTREB6 minutes 33 seconds87%
mrkva1 minutes 14 seconds100%
Jovanka7 minutes 33 seconds75%
slavica1 minutes 52 seconds50%
Stojkovic6 minutes 22 seconds25%
Anna7 minutes 59 seconds87%
Sara2 minutes 18 seconds75%
Mirjana9 minutes 37 seconds75%
Almasa5 minutes 14 seconds62%
Ne6 minutes 59 seconds50%
bruh5 minutes 37 seconds87%
aida7 minutes 49 seconds62%
14714749 seconds100%
giarfia6 minutes 75%
Julija10 minutes 8 seconds50%
Alena6 minutes 9 seconds62%
Mubina9 minutes 36 seconds75%
Crni11 minutes 52 seconds37%
Crni7 minutes 28 seconds62%
marko52 seconds87%
Vladimir5 minutes 24 seconds87%
Peroq3 minutes 42 seconds62%
lblalbl7 minutes 44 seconds25%
Andja5 minutes 19 seconds75%
LJUBICA5 minutes 18 seconds75%
fdf5 minutes 39 seconds37%
Disa6 minutes 34 seconds50%
Lili1 minutes 45 seconds50%
Lili9 minutes 28 seconds75%
mia10 minutes 4 seconds37%
Contradanza5 minutes 21 seconds50%
Maida4 minutes 33 seconds75%
Sofija grim4 minutes 19 seconds62%
Dadaaa4 minutes 3 seconds75%
Bbb6 minutes 30 seconds50%
adna7 minutes 24 seconds37%
Azra4 minutes 8 seconds50%
Elma1 minutes 21 seconds100%
Elma6 minutes 56 seconds100%
Adisa10 minutes 32 seconds50%
Ccc7 minutes 51 seconds50%
Ana9 minutes 6 seconds62%
Ana8 minutes 26 seconds50%
Nikk6 minutes 37 seconds50%
tina9 minutes 6 seconds62%
Lina Malina13 minutes 22 seconds37%
Nsmdm1 minutes 59 seconds87%
Natasa9 minutes 31 seconds50%
Jelena8 minutes 10 seconds62%
Lejla5 minutes 39 seconds87%
Lejla11 minutes 52 seconds62%
Ema10 minutes 37 seconds87%
Nina1 minutes 33 seconds87%
Nina4 minutes 1 seconds62%
selmaa3 minutes 32 seconds75%
mjuriz7 minutes 15 seconds75%
Nik6 minutes 37 seconds62%
Semir2 minutes 5 seconds87%
Semir6 minutes 55 seconds62%
danijeladimic8 minutes 36 seconds50%
Elma8 minutes 59 seconds75%
muki1 minutes 39 seconds62%
Umija2 minutes 32 seconds50%
ghghgh6 minutes 11 seconds62%
One52 seconds12%
Samira13 minutes 36 seconds50%
emi5 minutes 6 seconds62%
Ilma5 minutes 58 seconds87%
name1236 minutes 44 seconds50%
Astrit Sulejmani12 minutes 36 seconds37%
Sara9 minutes 31 seconds37%
Mesu Ozil7 minutes 21 seconds75%
danijeladimic7 minutes 20 seconds62%
Medina4 minutes 1 seconds62%
11 minutes 24 seconds50%

Da li vam je članak bio koristan?

Prosječan rejting : 4.5 / 5. Broj glasova: 11

Za sada niko nije glasao! Prilika da budeš prvi/a?

Ako ti je ova objava korisna...

Podjeli da i drugi vide!

Leseverstehen B1-B2 – Training Test

Ostavi Komentar

Scroll to top